Zollbrück BE – Brand beschädigt mehrfamilienhaus

0
Am Sonntagnachmittag hat in Zollbrück ein Mehrfamilienhaus gebrannt. Das Feuer breitete sich von einem Balkon ins Dach aus. Das Gebäude wurde beschädigt, eine Wohnung ist momentan nicht mehr bewohnbar. Ermittlungen zum Brand wurden aufgenommen. Der Kantonspolizei Bern wurde am Sonntag, 30. Oktober 2022, kurz nach 15.55 Uhr, gemeldet, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse in Zollbrück (Gemeinde Rüderswil) ein Brand ausgebrochen sei. Vor Ort mussten die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte feststellen, dass sich der Brand, der auf einem Balkon ausgebrochen war, bereits ins Dach des Gebäudes ausgebreitet hatte. Dank der raschen Intervention der 45 Angehörigen der Feuerwehren Region Langnau, Eggiwil und Sumiswald konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Die Personen, die im Gebäude waren, hatten dieses selbständig verlassen können. Eine Ambulanz wurde vorsorglich aufgeboten. Die Bahnhofstrasse war während mehrerer Stunden gesperrt. Die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein. Zum Ablöschen der Glutnester musste ein Teil des Daches abgedeckt werden. Eine Wohnung ist momentan nicht mehr bewohnbar. Für die Unterbringung der betroffenen Personen konnte mit Unterstützung von der Gemeinde und von Privaten eine vorübergehende Lösung gefunden werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens aufgenommen. Quelle: Kantonspolizei Bern

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein