Wechsel an der Spitze von Migrol

0
22

(Zürich)(PPS) Andreas Flütsch wird im Mai 2021 neu die Leitung von Migrol übernehmen. Der ausgewiesene Kenner der Mineralöl- und Energiebranche tritt damit die Nachfolge von Daniel Hofer an, der das Unternehmen der Migros-Gruppe während der letzten Jahre erfolgreich auf die veränderte Situation am Energiemarkt ausgerichtet hat.

Der Verwaltungsrat der Migrol AG und die Generaldirektion des MGB freuen sich, dass Andreas Flütsch per Mai 2021 neu die Leitung des Tochterunternehmens Migrol übernehmen wird. Damit konnte ein ausgewiesener Kenner der Mineralöl- und Energiebranche mit einem umfassenden Leistungsausweis für diese wichtige Position gewonnen werden. Andreas Flütsch (52) startete seine berufliche Karriere bei der ABB und Shell mit verschiedenen Stationen in Führungspositionen in der Schweiz und im Ausland, darunter namentlich in Deutschland und Grossbritannien. Anschliessend verantwortete er für die Petroplus Gruppe das gesamte europäische Vertriebs- und Marketinggeschäft. Während der letzten acht Jahre war er als Mitglied der Konzernleitung massgeblich am erfolgreichen Aufbau der Varo Energy Gruppe beteiligt.

Andreas Flütsch tritt damit die Nachfolge von Daniel Hofer an, der Migrol seit 2003 erfolgreich leitet. Der Verwaltungsrat der Migrol AG und die Generaldirektion des MGB danken Daniel Hofer für seinen langjährigen und erfolgreichen Einsatz sowie die stets sehr gute Zusammenarbeit. Er hat in den 18 Jahren an der Spitze von Migrol wichtige Weichenstellungen vorgenommen und Migrol frühzeitig auf die veränderte Situation am Energiemarkt ausgerichtet. Insbesondere den Aufbau des Convenience-Geschäfts mit migrolino hat er stark unterstützt und die Migrol strategisch optimal aufgestellt. Unter seiner Leitung erfolgte zudem das umfassende Rebranding, womit sich Migrol erfolgreich als modernes Unternehmen im Energiesektor positionieren konnte.

Daniel Hofer (59) wird Migrol auf Ende Juni 2021 verlassen und sich in Zukunft vermehrt den in den letzten Jahren zusätzlich übernommenen Aufgaben im Rahmen seiner Tätigkeiten als Präsident des Branchenverbandes Avenergy Suisse und der Stiftung Klimaschutz und CO2-Kompensation Klik widmen können. Der Wechsel wird es ihm zudem ermöglichen, in den nächsten Jahren in weiteren Funktionen seine unternehmerischen Erfahrungen einzubringen.

Der Verwaltungsrat der Migrol AG und die Generaldirektion des MGB wünschen Daniel Hofer einen guten Abschluss bei Migrol und anschliessend alles Beste für seine weiteren beruflichen Engagements. Andreas Flütsch wünschen sie einen erfolgreichen Start bei Migrol und freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein