Erfolgreiche Rehkitzrettung im Kanton Appenzell Innerrhoden

0
Am Samstag, 29. Mai 2021, hat in Appenzell I.Rh. die diesjährige Heuernte begonnen. Aufgrund der Wetterlage fiel die Erntezeit heuer voll in die Setzzeit des Rehwilds. Die seit 2019 von der Jagdverwaltung organisierte Rehkitzrettung mit Drohnen verlief darum erfolgreicher als in den Vorjahren. Dank unermüdlichem und frondienstlichem Einsatz der Jäger, Wildhut und weiterer Helferinnen und Helfer ist es gelungen, insgesamt 96 Rehkitze aufzufinden und vor dem vermeintlichen Mähtod zu retten. Davon wurden 54 sehr junge Rehkitze behändigt, markiert und unter einer Kiste verwahrt, bis die entsprechende Wiese fertig gemäht war. Weitere 42 Kitze, welche bereits Fluchtverhalten zeigten, konnten dank dem Einsatz der Drohnen aufgefunden und aus der zu mähenden Wiese vertrieben werden.
Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass viele Landwirtinnen und Landwirte das Angebot zur Rehkitzrettung genutzt haben und die Anzahl Einsätze im inneren Landesteil (169) im Vergleich zum Vorjahr (153) erneut gesteigert werden konnte. Dies zeigt sowohl die gut funktionierende Zusammenarbeit aller Beteiligten als auch deren Bestrebungen, eine tierschutzrelevante und zeitgemässe Rehkitzrettung im Kanton Appenzell Innerrhoden auszuüben.

Author Profile

dzytig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein