Stadtallendorf – Unfallfluchten! Verursacher gesucht

0
32

Erneut gab es einen Verkehrsunfall, weil gelöste Eisbrocken. eine Windschutzscheibe durchschlugen.

Die Insassen des betroffenen weißen VW Tiguan blieben unverletzt. Der Vorfall ereignete sich am gestern, 11. Februar 2021, um kurz nach 13 Uhr auf der Bundesstraße 454. Der Tiguan fuhr nah Stadtallendorf. Vom Dach eines in einer Kolonne entgegenkommenden Lkw lösten sich die Eisbrocken. Ob die herunterfallenden Teile weitere Fahrzeuge trafen und beschädigten ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei hofft durch Zeugen aus dieser Kolonne auf nähere Angaben zum Lastwagen. Die Insassen des Tiguan konnten weder zur Farbe noch zum Kennze

ichen oder Aufbau und Aufschriften Angaben machen. Zeugenaufruf: Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Schaden an der Straßenlaterne: Nach den Gesamtumständen am Unfallort in Höhe des Anwesens der Niederrheinischen Straße 15 entstand der Schaden an der dortigen Straßenlaterne wahrscheinlich durch eine Kollision bei einem Rangiermanöver oder einer Rückwärtsfahrt. Alles deutete derzeit auf einen Lastwagen oder Omnibus als verursachendes Fahrzeug hin. Der Unfall passierte zwischen 17 Uhr am Mittwoch und 06.30 Uhr am Donnerstag, 11. Februar. Gibt es Personen, die in dieser Zeit in der Niederrheinischen Straße ein Manöver beobachtet haben, auf welches das geschilderte Geschehen zutreffen könnte? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein