«Schutz-Konzept – die Live-Show» eine Grossveranstaltung mitten in der Krisenzeit

0

(Kreuzlingen / Riehen)(PPS) Am 3. und 4. Dezember verspricht die Live-Show in der Bodenseearena Kreuzlingen ein Motivationserlebnis für, durch und nach der Krise – eben ein «Schutz-Konzept». Die Platzzahl ist auf 1000 Besucher beschränkt.

Am 3. und 4. Dezember 2020 versammelt sich eine geballte Kompetenz in Sachen Motivation, Erfolg, Liebe und Persönlichkeit zur Live-Show in der Bodenseearena in Kreuzlingen. Auf dem Programm stehen prominente Experten – bekannt aus RTL, Sat1 und Kabel 1 – wie Dirk Schmidt, Dr. Stefan Frädrich, Biyon Kattilathu oder Slatco Sterzenbach. Sie treffen genau die Schwerpunktthemen, die das Leben vieler Menschen durch das Corona-Virus im beruflichen und privaten Bereich tangiert haben und es jetzt an der Zeit ist, für sich selbst neue Perspektiven oder Ansätze zu finden. Die beiden Abende werden moderiert von Daniel Rieth und für den musikalischen Rahmen sorgen Nubya und Carmen.

In dreierlei Hinsicht ein Schutzkonzept

In diesen unsicheren Zeiten, verfolgt uns die Corona-Krise auf Schritt und Tritt. Da ist es schon mutig, einen Grossanlass mit 1000 Besuchern zu planen. «Ja, es braucht Mut aber keine Verzweiflungstat», betont Managing Directorin Petra Sarke von rmp eventservice in Riehen. «Das «Schutz-Konzept» ist nicht nur Veranstaltungstitel, sondern soll in dreierlei Hinsicht wegweisend werden. Zum einen sollen die Vorträge die Besucher schützen und nachhaltig weiterbringen. Weiter schützen wir so unsere freien Mitarbeiter, die tagtäglich um ihre Existenz bangen müssen und in dritter Hinsicht sc

hützen wir die Eventbranche vor dem Untergang und setzen ein Zeichen. Wenn wir jetzt nicht mutig genug sind, verschwindet eine ganze Branche», erklärt Petra Sarke.

Auf 1000 Besucher beschränkt

Das Sicherheits- und Schutzkonzept steht und entspricht der kantonalen Vorgabe. Die Ticketobergrenze wurde auf 1000 Besucher festgelegt. Der Ticketvorverkauf läuft am 01.Oktober an. Das Schutzkonzept umfasst genügend Abstand in der Halle, getrennte Ein- und Ausgänge und die Zurverfügungstellung von Masken und Desinfektionsmittel. «Um grössere Wartezeiten und Schlangenbildung vor der Halle zu vermeiden, wird es eine kontaktlose Eintrittskontrolle über einen QR-Code geben. Damit stellen wir sicher, dass wir die Besucher an mehreren Eingängen gleichzeitig einlassen können und wir für die Behörden ein aktuelles Einlass/Checkout-Journal führen können. Der Besucher ist so bestmöglichst geschützt und kann sicher an der Veranstaltung teilnehmen», so die Managing Directorin. Die Show selber kann aufgrund der grosszügigen Halle und einem ausgeklügelten Bestuhlungskonzept auch ohne Maske genossen werden. Informationen zum Programm und Schutzkonzept findet man unter: www.rmp-events.ch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein