Pott & Deckel – Neue Partnervermittlung geht ungewohnte Wege

0

(Wädenswil)(PPS) Die Partnersuche über Online-Börsen ist oft mit Enttäuschungen gepflastert. Das Date erscheint nicht zu Verabredungen, ist zwei Köpfe kleiner und kahler als vorgegeben oder entpuppt sich als wenig eloquenter Gesprächspartner. Deshalb geht Pott & Deckel, die neu gegründete Partnervermittlungsagentur aus dem Raum Zürich, einen anderen Weg, den persönlichen, garniert mit viel Humor. Wer schummelt, wird entlarvt.

Da sitzt man nun. Das Online-Date in Echt gegenüber. Und alles, was einem durch den Kopf schiesst, ist: «Oh mein Gott! Wie komme ich aus dieser Sache jetzt elegant und möglichst schnell wieder raus?» Man wühlt sich durch einen vermurksten Abend und sehnt sich insgeheim nach seinem kuscheligen Daheim. Oder man verbringt Stunden am PC, scrollt durch unzählige Profile. Frauen melden sich plötzlich nicht mehr. Männer sind verheiratet. Und wenn der Austausch doch mal vielversprechend ist, heisst es am Ende: «Leider nein! Ich favorisiere jemand anderen.»

Pott & Deckel nimmt Partnervermittlung persönlich

Claudia Flade und Barbara Stappenbeck sind lebenserfahren, auch auf dem Gebiet der Online-Partnersuche und den damit verbundenen Stolpersteinen. Deshalb gründeten sie kurzerhand eine neue Partnervermittlungsagentur. Eine, bei der Begegnungen wirklich stattfinden und Humor sowie Leichtigkeit an erster Stelle stehen. Die beiden Damen gehen auf die Wünsche ihrer Kundinnen und Kunden ein. «Zuallererst führen wir ein Gespräch übers Telefon oder via Zoom. Dann schicken wir der interessierten Person unser gedrucktes Fragebüchlein und einen Vertragsentwurf zu», so Barbara Stappenbeck. Als Interessierte:r darf man sich danach bis zu zwei Wochen Zeit nehmen für eine Entscheidung. Entschliesst man sich für ein Abo (Laufzeit: ein halbes oder ein ganzes Jahr), trifft man sich mit den Damen von Pott & Deckel persönlich. Das ausführliche Gespräch im Café, bei einem Spaziergang oder einem anderen Wunschort ist zentral. Der Austausch über die eigene Person, das Leben und den Wunschpartner soll ungezwungen, offen fliessen. Claudia Flade und Barbara Stappenbeck besitzen eine untrügliche Menschenkenntnis. Schummeln ist nicht drin. Wer es doch versucht, kommt gar nicht erst in die Kartei. Sobald sich ein wirklich passendes Pendant in der Kartei von Pott & Deckel findet, erhält man einen Vorschlag. Und nur dann.

Regelmässige Events für humorvolle und ungezwungene Begegnungen

Wem vor einem ersten Date à deux bei Kerzenlicht graut, für den bietet die Agentur eine perfekte Alternative. «Für unsere Kundinnen und Kunden organisieren wir regelmässig Events in der Deutschschweiz. Da trifft man sich in ungezwungener Atmosphäre, unternimmt gemeinsam mit anderen Singles eine Wanderung, macht ein Picknick und tauscht sich aus», erklärt Claudia Flade. Eine gute Möglichkeit, sich offen zu begegnen, ohne den offensichtlichen «Datingstempel» zu tragen. Spürt man, dass es mit dem auserwählten Vis-à-vis nicht flutscht, sind da noch andere Menschen, mit denen man sich austauschen kann. Abends geht man mit einem guten Gefühl nach Hause, egal wie das eigentliche Date verlaufen ist. Die Events verfolgen noch ein weiteres Ziel: Dass sich eine Community aus Singles bildet und so auch einfach neue Freundschaften e

ntstehen können. Ein erster Anlass ist für den 13.11.21 geplant. Da sind auch Interessierte herzlich willkommen, die Pott & Deckel-Luft schnuppern wollen.

Sich selbst auf die Schliche kommen

Die beiden Damen wollen nicht bloss vermitteln, sondern auch begleiten. Wo sind mögliche Stolpersteine? Woran scheiterten die bisherigen Beziehungen? In welche Muster verfällt man immer wieder? Da hat man selbst über die Jahre vielleicht den einen oder andern blinden Fleck entwickelt. Reflexion soll helfen, sich weiterzuentwickeln und alte Muster zu durchbrechen. Denn Pott & Deckel geht es nicht um den schnellen Erfolg, sondern um eine Begegnung zwischen bewussten und selbstbewussten Menschen, die mit viel Humor im Leben stehen. Begibt man sich mit Pott & Deckel auf die Reise, lernt man sich selbst auch ein Stück besser kennen und irgendwann begegnet man dem Mann, der Frau, die hinter die vielen Fragezeichen endlich einen Punkt setzt. Oder wie ein Deckel auf den Topf passt. Vielleicht für immer.

Author Profile

dzytig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein