Sunrise ist die zuverlässigste Telekomanbieterin der Schweiz

0
  • Kunden erwarten möglichst unterbruchsfreie Handy-, Internet- und TV-Verbindungen, nicht nur in Krisenzeiten.
  • Sunrise bietet das zuverlässigste Mobilfunknetz1 («unbeatable mobile network reliability» gemäss Rootmetrics Analyse) sowie die höchste Verfügbarkeit aller Dienste (Festnetz, Internet, TV usw. gemäss allestörungen.ch2).
  • Kundenbarometer zeichnen Sunrise als beste Mobilfunk- und Internetanbieterin der Schweiz aus3.
  • Beständigkeit von 2G-/GSM-Diensten: Sunrise bietet 2G-/GSM-Dienste beispielsweise für Alarmanlagen, Liftnotrufe (M2M) oder einfach alte 2G-Handy noch bis mindestens Ende 2022 an.

(Zürich)(PPS) «Sunrise bietet die zuverlässigsten Services. Das ist das Resultat unserer Investitionen in unsere Netze und Dienstleistungen. Als führender Challenger fokussieren wir auf höchste Qualität. Diese ist für Privat- und insbesondere für Geschäftskunden ein entscheidendes Kriterium» , betont André Krause, CEO von Sunrise.

Gesprächsabbrüche, überlastete Telefonleitungen, stockendes Internet, ruckelnde TV-Bilder sind ein Ärgernis. Die Zuverlässigkeit bzw. Verfügbarkeit der Telekomdienstleistungen ist bei der Digitalisierung zentral. Sunrise setzt mit ihrer Qualitätsstrategie alles daran, die Anzahl der Service-Unterbrüche auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Auswertung der Störungsmeldungen der letzten 12 Monate (1. Juni 2019 bis 31. Mai 2020) auf allestörungen.ch zeigt, dass Sunrise die höchste Verfügbarkeit ihrer Telekomdienste verzeichnet.

Die hohe Qualität und Verfügbarkeit der Sunrise Dienstleistungen wird von den Kunden und verschiedenen Fachzeitschriften regelmässig ausgezeichnet. Die Kunden bewerten die Qualität und die Zuverlässigkeit des Sunrise Mobilfunknetzes mit den bisher höchsten gemessenen Zufriedenheitswerten. Per Ende des ersten Quartals erreichte die Gesprächsabbruchsrate den Tiefststand seit Messbeginn (2013) und beim mobilen Internetverkehr konnten Datenstau und Unterbrechungen verhindert werden – trotz massenhaft Home-Office.

Ebenfalls aufgrund höchster Bewertungen erzielte Sunrise den Doppelsieg und gewinnt als Gesamtsiegerin den connect Kundenbarometer Mobilfunk ebenso wie den PC Magazin Kundenbarometer Internet-Provider in der Schweiz.

2G-Services bis mindestens Ende 2022 verfügbar

Sunrise hat im Jahr 2017 angekündigt, die veraltete 2G-Technologie (GSM/GPRS/EDGE) per Ende 2018 abzuschalten. Dies, weil der grösste Teil der Privat- und Unternehmenskunden mittlerweile mit 3G-/4G- und 5G-fähigen Geräten ausgerüstet sind und von den neuen Technologien profitieren können. Sunrise deckt mit ihrem 4G-Mobilfunknetz aktuell 96.7% der Schweizer Landesfläche und über 99.9% der Schweizer Bevölkerung ab. Sunrise baut auch 5G im laufenden Jahr weiter aus und versorgte per Anfang Juni 554 Städte und Orte mit Highspeed 5G.

Einige Unternehmen nutzen jedoch nach wie vor 2G-basierende Machine-to-Machine (M2M) Dienste. Sunrise hat deshalb bereits im 2018 mit ihrem Technologiepartner Huawei eine Softwarelösung entwickelt, die es erlaubt, 2G

-Dienste weiter anzubieten. Somit bietet Sunrise 2G-Mobilfunkdienste bis mindestens Ende 2022 an. Je nach Anforderung des betreffenden B2B-Kunden wird eine individuelle Lösung für den Kunden erarbeitet.

Bild: Vom 1. April 2019 – 31. Mai 2020 wurden bei Swisscom gesamthaft 55 Störungen, bei UPC 53 Störungen, bei Salt 22 Störungen und bei Sunrise 8 Störungen auf allestörungen.ch gemeldet. Swisscom verzeichnete die höchste Anzahl Störungsmeldungen pro Monat im März 2020 mit 14 Störungen.

Author Profile

dzytig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein