Zwei neue touristische Angebote in der Bündner Herrschaft

0
79

In der Bündner Herrschaft sind mit den szenischen Stadtführungen in Maienfeld und mit dem Rebrundgang in Jenins zwei neue touristische Angebote enstanden. Sie sind Teil des Impulsprogrammes «Heidis KulTourGenuss», das mit Geldern der neuen Regionalpolitik (NRP) unterstützt wird.

(Zizers)(PPS) Pünktlich auf die Sommersaison wurden in der Bündner Herrschaft mit der szenischen Stadtführung «sagenhaftes Maienfeld» und dem Rebrundgang um den Alten Torkel in Jenins zwei neue touristische Angebote realisiert. Sie machen die Besonderheiten der Region auf attraktive Art und Weise erlebbar.

Entstanden sind die beiden neuen Tourismus-Angebote im Rahmen des Impulsprogramms «Heidis KulTourGenuss», welches durch den Tourismusverein Bündner Herrschaft / Fünf Dörfer initiiert wurde. Das Projekt wird aus Mitteln der neuen Regionalpolitik unterstützt (NRP). Ziel des Projektes ist unter anderem die Vernetzung der einzelnen touristischen Leistungsträger in der Region sowie die Schaffung neuer und attraktiver Angebote.

Szenische Stadtführung

Die szenische Stadtführung «sagenhaftes Maienfeld» ist eine unkonventionelle, unterhaltsame und abwechslungsreiche Führung rund um die Themen Kultur, Geschichte und Geschichten des Städtchens Maienfeld, bei welcher Schauspieler der Theatergruppe Jenins für allerlei Wirbel sorgen. Dabei muss sich der Stadtführer mit einem notorischen Besserwisser und Nörgler herumschlagen und auch die gealterte Heidi, der Dorfpolizist, ein verwirrter Tourist oder eine alteingesessene Maienfelderin haben ihre Auftritte während der Führung. Gemeinsam sorgen sie für eine Stadtführung der ganz besonderen Art, welche den Wandel und die Vielfalt des Städtchens Maienfeld zeigt.

Rebrundgang

Die Bündner Herrschaft wird oft als kleine Gegend der grossen Weine bezeichnet. Auf dem einfachen, rund 750 Meter langen Rundgang um den Alten Torkel in Jenins lernt man mehr über die Geschichte und die Gegenwart des Weinbaus in der Bündner Herrschaft und im Churer Rheintal. So erfährt man unter anderem, dass in Graubünden spätestens seit dem Mittelalter Wein angebaut wurde. Oder dass auf einer Anbaufläche von insgesamt lediglich 4,2 Quadratkilometern über 50 verschiedene Rebsorten gedeihen. Oder dass die Farbe des Weins nicht mit der Farbe der Trauben, sondern mit der Art und Weise der Verarbeitung zu tun hat.

Infos zur szenischen Stadtführung «sagenhaftes Maienfeld»

Inszenierung
Gespielt wird die szenische Stadtführung von Schauspielerinnen und Schauspielern der Theatergruppe Jenins. Für die Textaufbereitung und die Inszenierung ist Stephan Wildhaber verantwortlich.
Spieldaten
Ab 8. August bis und mit 24. Oktober jeweils samstags um 10.15 Uhr. Spieldauer rund 90 Minuten.
Kosten
CHF 25 für Erwachsene (ab 18 Jahren), CHF 12 für Jugendliche (7 bis 17 Jahre), gratis für Kinder bis 6 Jahre.
Die Route
Die einfache, rund 3 Km lange Route verläuft wie folgt: Alter Werkhof (Treffpunkt) – Reitstall Lindenhof – Törliweg – Schloss Brandis – Klosterhof – Städtliplatz – Vorstadt – Eggtorkel – Spital – Schloss Salenegg – Marschallgut – Pfandgraben.
Glas Wein zum Abschluss
Die szenische Stadtführung endet mit einem kostenlosen Glas Wein bei dem Torkel, der am entsprechenden Wochenende Wii-kend hat.
Tickets
Tickets für die szenische Stadtführung «sagenhaftes Maienfeld» können online bei Heidiland Tourismus erworben werden.
Gruppenanfragen
Individuelle Termine für Gruppen (max. 20 Personen) können am einfachsten bei der Infostelle Bad Ragaz (spavillage @ heidiland.com, 081 300 40 20) vereinbart werden. Die Kosten für eine Gruppenführung beträgt CHF 300.-

Infos zum Rebrundgang

Führungen
Auf dem Rebrundgang finden von Juli bis Oktober, jeweils am Freitag um 16.30 Uhr, Führungen statt. Der Rundgang samt Degustation dauert rund 90 Minuten und kostet CHF 20. Die Besammlung ist vor dem Präsentationsraum des Alten Torkels in Jenins. Anmeldungen unter sekretariat @ graubuendenwein.ch oder Tel. +41 81 302

87 08.
Individuell begehbar
Den Rebrundgang um den Alten Torkel Jenins kann man auch auf eigene Faust begehen. Acht Info-Tafeln informieren über Gegend, Geschichte und Weinbau.

Bild: Interaktive Stadtführung: Mit den szenischen Stadtführungen wird die Geschichte des historischen Städtchens Maienfeld erlebbar. (Fotocredit: Tourismusverein Bündner Herrschaft/Fünf Dörfer)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein