Warnung – Betrügerische Onlineshops

0
63
Im Internet kann praktisch alles bestellt werden und innert Kürze findet man das gewünschte Produkte vor der eigenen Haustüre. Es ist nicht nur einfacher geworden, als Käufer die gewünschten Produkte per Mausklick zu kaufen, sondern auch als Verkäufer einen Onlineshop zu betreiben und die Ware einem globalen Publikum anzubieten. Auch Betrüger und Betrügerinnen nutzen das Internet. Sie erstellen Onlineshops, die auf den ersten Blick professionell wirken, aber eigentlich nur professionell betrügen. Das Internet hilft ihnen dabei, effizient über die Landesgrenzen hinweg zu werben, an mögliche Opfer zu gelangen und gleichzeitig die Spuren zu verwischen. Wenn eine Person ein Produkt aus einem betrügerischen Onlineshop bestellt und im Voraus bezahlt, so wird dieses mit grösster Sicherheit kaum je abgeschickt und das Geld ist ziemlich sicher verloren. Es kann aber auch sein, dass das bestellte Produkt tatsächlich geliefert wird, es nicht die im Shop versprochene Qualität aufweist. Dabei gibt es gewisse Merkmale, auf die aufmerksame Online-Shopper achten sollten.

Wie sieht die Webseite aus?

  • Achten Sie auf den Domainnamen und die Rechtschreibung des Onlineshops. Ein ungewöhnlicher Domainnamen sowie eine fehlerhafte Rechtschreibung weisen auf einen unseriösen Onlineshop hin. Auffällig viele Rechtschreibfehler auf einer Webseite deuten nämlich darauf hin, dass die Texte maschinenübersetzt sind. Folglich ist der Onlineshop unseriös gestaltet und gehört einem entsprechenden Anbieter. Seriöse Unternehmen, die ihre Produkte online verkaufen, achten darauf, dass ihre Websites immer mit orthografisch korrekten Texten versehen sind.
  • Achten Sie beim jeweiligen Onlineshop auf die Gütesiegel des Verbands des Schweizerischen Versandhandels (VSV) und Trusted Shops. Schauen Sie auf den beiden Portalen ausserdem nach, ob der Onlineshop registriert dort ist und das Gütesiegel zu Recht bekommen hat oder ob es fälschlicherweise auf dem Onlineshop angezeigt wird.

Wie realistisch ist das Angebot?

  • Prüfen Sie das unglaubliche Schnäppchen-Angebot sehr genau. Erkundigen Sie sich über den Anbieter und über mögliche Zusatzkosten wie Zoll oder Mehrwertsteuer, die bei einer Bestellung aus dem Ausland immer zusätzlich anfallen. Obwohl Schnäppchen auch online zu finden sind, verschenkt kein Händler seine Ware. Handelt es sich beim angeblichen Schnäppchen zudem um Originalware oder wird hier gefälschte Markenware angeboten? Wenn tatsächlich gefälschte Ware verkauft wird, ist es sehr wichtig, dies den verantwortlichen Meldestellen zu melden.
  • Kaufen Sie keine Produkte, die als «Kopie», «Replica», «im Stil von» oder dergleichen beworben werden. Vorsicht ist auch dann geboten, wenn der Anbieter angibt, für die Echtheit des Produktes nicht garantieren zu können. Dabei handelt es sich mit Bestimmtheit um gefälschte Produkte, mit deren Kauf Sie sich unter Umständen strafbar machen könnten.
  • Betrachten Sie die Fotos des Verkaufsgegenstandes sehr kritisch. Erscheinen ausschliesslich unscharfe Fotos des Verkaufsgegenstands, so möchte der Anbieter vermutlich dessen mangelhafte Qualität verschleiern. Oft kopieren unseriöse Anbieter jedoch auch unerlaubt das Bildmaterial des Original-Herstellers und benutzen es, um ihrem Onlineshop einen Hauch von Authentizität zu geben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein