Vorwarnung – Ergiebige Schneefälle im Süden der Schweiz – ab Samstag auch im Norden!

0
52
Wie schon von uns angekündigt, wird das Wochenende ab Freitag wettertechnisch sehr schneereich ausfallen. Grosse Lawinengefahr bahnt sich an. Der Verkehr auf der Nord-Süd-Achse wird ab Freitag empfindlich erschwert sein. Ab Samstag wird es auch im Norden der Schweiz zum Teil ergiebig schneien. Der Freitag hat es in sich. Im Süden wird es von Freitag (4.12.2020) bis zum Sonntag (6.12.2020) immer wieder regnen und oberhalb rund 400 – 600 Metern schneien, ab Samstag kann die Schneefallgrenze aber auf 1000 Meter ansteigen. Aber auch in tiefen Lagen ab 600 Meter kann es in dieser Zeit bis zu 80 Zentimeter Neuschnee geben, oberhalb von 1000 bis 1500 Meter über Meer sogar lokal bis über 2 Meter. Der Verkehr auf der Strasse, auf der Schiene und in der Luft dürfte massiv eingeschränkt sein. Im südlichsten Teil des Tessins dürfte es weniger Schnee geben. Auch in Südbünden werden grosse Mengen an Schnee erwartet. Ab Samstag wird aber auch der Norden der Schweiz nach einem Föhnsturm am Freitag von Niederschlägen erfasst. So wird es in der Zentral- und Ostschweiz auch viel Regen oder ab 500 – 700 Meter schneien, bei intensivem Niederschlag bis ins Flachland absinkend. Im Kanton Uri und im Kanton Glarus können dabei auch sehr grosse Schneemengen fallen! Auch auf der Alpennordseite wird am Samstag und am Sonntag die Lawinengefahr ansteigen und wohl auf die Stufe gross steigen. Der Verkehr wird vor allem den Alpen und Voralpen entlang ebenfalls vom Schnee beeinträchtigt werden. Wir behalten in Zusammenarbeit mit SchneeToni und WetterOnline Schweiz die Lage im Auge.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein