Velbert – Zigarettenautomatenaufbrecher bei Flucht vor der Polizei verunfallt

0
In der Nacht zu Dienstag (16. November 2021) hat die Polizei dank des Hinweises eines aufmerksamen Zeugens zwei Männer festgenommen, die zuvor einen Zigarettenautomaten aufgebrochen hatten. Bei ihrer Flucht vor der Polizei baute das Diebes-Duo einen schweren Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Das war geschehen: Gegen 3:15 Uhr meldete sich ein Anwohner der Schwanenstraße bei der Polizei, weil er gerade zwei Männer dabei beobachtet hatte, die einen Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet hatten und nun mit einem Auto davongefahren seien. Der aufmerksame Zeuge gab den Polizeibeamten am Telefon nicht nur die Fluchtrichtung des Diebes-Duos durch, sondern konnte auch das Kennzeichen sowie den Wagen – einen dunklen BMW – recht präzise beschr
Das beschädigte Fluchtfahrzeug.
Das beschädigte Fluchtfahrzeug. (Bildquelle: Polizei Mettmann)
Daher konnten die zur Fahndung eingesetzten Polizeibeamten den in Rede stehenden BMW recht schnell an der Grünstraße in Velbert-Mitte antreffen. Als die Polizeibeamten dem Fahrer des BMW Anhaltesignale durchgaben, versuchte dieser jedoch sich der Polizeikontrolle zu entziehen und gab Gas. Lange dauerte seine Flucht jedoch nicht an: So verunfallte der Fahrer eine Kreuzung weiter auf dem Gelände einer Baustelle. Er und sein Beifahrer rannten daraufhin zu Fuß weiter davon – letztendlich waren die Polizeibeamten jedoch schneller und konnten die beiden festhalten und festnehmen.
Der gewaltsam geöffnete Zigarettenautomat.
Der gewaltsam geöffnete Zigarettenautomat. (Bildquelle: Polizei Mettmann)
Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich bei den beiden Männern um zwei 36- und 25-jährige Velberter handelte. Auf der Rückbank des verunfallten BMW stellte die Polizei die Tatbeute aus dem Zigarettenautomaten-Aufbruch sicher – mehrere Hundert Euro Bargeld sowie etliche Schachteln Zigaretten. Ferner stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des BMW keinen Führerschein hatte. Zudem stellte sich heraus, dass der 25-jährige Beifahrer bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Er musste zunächst mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, welches er jedoch nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte. Der 36-jährige Fahrer verblieb hingegen unverletzt.
Diebesgut auf der Rückbank des BMW.
Diebesgut auf der Rückbank des BMW. (Bildquelle: Polizei Mettmann )
Der BMW wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Da Rauch aus dem Wagen drang, wurde zudem die Feuerwehr der Stadt Velbert eingeschaltet, welche die Batterie des Fahrzeugs abklemmte. Insgesamt schätzt die Polizei den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden auf eine Summe von rund 20.000 Euro. Die Konsequenzen: Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Zudem ermittelt die Polizei derzeit noch, ob der BMW, welcher sichergestellt wurde, entwendet worden war. Quelle: Polizei Mettmann

Author Profile

dzytig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein