Unwetterwarnung für Deutschland – Zum Teil können heftige Gewitter und Starkregen für Probleme sorgen

0
Bis zum Abend vor allem im Süden einige kräftige Gewitter. In der Nacht zum Sonntag im Südwesten und über der Mitte Starkregenfälle und Gewitter, tagsüber dann bevorzugt im Süden und Osten starke Gewitter, lokal Unwetter. Allgemeine Lage: Der Ausläufer eines Tiefs bei Island überquert Deutschland im Laufe des Wochenendes von Nordwest nach Südost. Dabei wird die sehr warme bis heiße Subtropikluft durch erwärmte Meeresluft subpolaren Ursprungs ersetzt. Gewitter und Starkregen, lokale Unwetter Bis heute Abend vor allem im Süden teils kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel sowie Sturmböen oder schweren Sturmböen (Bft 9-10). Einzelne unwetterartige Entwicklungen mit heftigem Starkregen (25 bis um 40 l/qm in kurzer Zeit), Hagel und örtlich orkanartigen Böen (Bft 11) nicht ausgeschlossen. Im Norden und in der Mitte nur einzelne Gewitter ohne Unwetterpotenzial. In der Nacht zum Sonntag im Süden zunächst weitere Schauer und Gewitter. Darüber hinaus von Frankreich auf den Südwesten, später auch auf die Mitte übergreifend teils kräftige Gewitter und schauerartige Regenfälle mit der Gefahr von Starkregen, teils auch mehrstündig. Gebietsweise mehr als 35 l/qm/6h möglich (Unwetter). Am Sonntag im Süden und Osten weitere, teils heftige Schauer und Gewitter mit Unwetterpotenzial durch Starkregen und Hagel. Zudem Sturmböen oder schwere Sturmböen möglich. Dauerregen Ab den Abendstunden des Sonntags am Alpenrand sowie im südlichen Vorland ergiebiger Dauerregen, bis in den Dienstag andauernd. Dabei Mengen von teils deutlich mehr als 60 l/qm/48h. Hitze Im Westen, Südwesten und in Süddeutschland heute noch starke Wärmebelastung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein