Scuol GR – Berghütte brennt vollständig ab

0
Am Ostersamstagabend kam es in einer Berghütte in Sent zu einem Brand. Ein Bewohner der Hütte wurde durch die Rega ins Tal geflogen. Kurz vor 21.00 Uhr meldete der Hausbewohner, dass in der Jagdhütte ein Brand ausgebrochen sei. Die Feuerwehr Pisoc rückte mit 20 Einsatzkräften aus, konnten jedoch aufgrund der Schneelage den Brandort nicht erreichen. Eine Rega-Crew und ein Mann der Alpinen Rettung barg den Meldeerstatter und flog ihn mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital Engiadina Bassa nach Scuol. Am Sonntag flog die Feuerwehr mit der Heli Bernina an den Schadenplatz. Die Hütte war vollständig abgebrannt, unter dem Blechdach war jedoch noch ein Mottbrand vorhanden, worauf mittels Helikopter Löschwasser abgelassen wurde. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Brandursache. Quelle der Polizeinachricht: Kapo GR

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein