Schweiz-Marokko – eine chancenreiche Tourismuspartnerschaft

0
15

(Luzern)(PPS) Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Auch der Tourismus steht unter Druck und muss sich neu erfinden. Das ist eine Herausforderung, aber gleichzeitig die Gelegenheit, um dem Tourismus für die Zukunft neue Impulse zu geben. Deshalb lädt das World Tourism Forum Lucerne (WTFL) dazu ein, innovative Ansätze zu diskutieren und diese zu fördern. Als Gastland eingeladen ist Marokko, das aktuell in diversen Projekten und mit Unterstützung der Schweiz im Tourismus neue Wege beschreitet. 

Marokko ist eine aufstrebende Tourismusregion, die sich aktiv in die Weiterentwicklung des Tourismus einbringt. So hält die Welttourismusorganisation (UNWTO) ihre diesjährige Generalversammlung im Oktober in Marrakesch ab. Bereits im Frühling steht Marokko am Tourismus Innovation Festival im Fokus der Stakeholder und Investoren der Tourismusbranche. An der hybriden Veranstaltung wird eine hochkarätige Delegation teilnehmen, darunter Marokkos Tourismusministerin Nadia Fettah Alaoui. Sie wird dem internationalen Publikum, passend zum Motto «Moving Forward», einen Einblick in Marokkos Vision einer zukunftsfähigen Tourismusdestination geben. Gleichzeitig findet im Gastland ein Satelliten-Event mit Schweizer Beteiligung und Direktübertragung statt.

Marokko beschreitet neue Wege im Tourismus

Die Schweiz und Marokko pflegen eine enge Zusammenarbeit. Besonders im Bereich des Tourismus werden Synergien genutzt. Beide Länder arbeiten Hand in Hand und setzen sich zusammen für eine nachhaltige Tourismusentwicklung ein. Dafür wurde, gemeinsam mit der Stiftung Swisscontact, ein Entwicklungsprogramm ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Rahmenbedingungen, insbesondere für Jugendliche und Frauen in tourismus­nahen Sektoren, zu verbessern. 

Überdies will Marokko den lokal-ländlichen Tourismus vorantreiben. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es nicht nur viel Erfahrung, sondern auch junge Talente mit innovativen Konzepten. Das WTFL bietet hierfür die richtigen Kontakte und Instrumente: Eine internationale Austauschplattform für die Entwicklung und Beurteilung neuer Ideen. Dies schafft den optimalen Rahmen, um junge Talente mit dem Wissen von Branchenexperten und Investoren zusammenzubringen.

Gemeinsam in die Zukunft

Der Auftritt als Gastland am Innovation Festival markiert den Beginn einer chancenreichen Partnerschaft. Um den gemeinsamen Austausch zu intensivieren und Innovationen voranzutreiben, sind neben dem Innovation Festival bereits weitere gemeinsame Projekte geplant. Das WTFL nimmt die marokkanische Mohammed IV Polytechnic University in ihr internationales U

niversitäten Netzwerk auf. Marokko wird sich vermehrt in den bestehenden Think Tanks des WTFL einbringen und plant die Durchführung eines internationalen Start-Up Innovation Camps im eigenen Land. 

Am «Innovation Festival» Ende April diskutieren führende Persönlichkeiten der Tourismusbranche und der Politik, Investoren und Start-Ups über die vielversprechendsten Lösungsansätze. Das World Tourism Forum Lucerne (WTFL) vernetzt seit über 10 Jahren die Experten der Tourismusbranche und bietet den Teilnehmenden eine einmalige Austauschmöglichkeit. Das World Tourism Forum Lucerne beobachtet die pandemische Situation genau und behält sich allfällige terminliche oder programmbezogene Anpassungen vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein