Ruggell – Mehrere Kollisionen verursacht – Fahren in nicht fahrfähigem Zustand

0
In Ruggell hat sich am Sonntagmorgen (8. Jan.) ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei entstand erheblicher Sachschaden, Personen wurden keine verletzt. Gegen 09:00 meldete ein Fahrzeuglenker, dass er in Ruggell im Kreuzungsbereich Limseneggstrasse/Schellenbergstrasse einen Selbstunfall verursacht habe. Er sei einem Fuchs ausgewichen und dabei von der Fahrbahn abgekommen. Bei der Tatbestandaufnahme stellte die Landespolizei allerdings fest, dass der Fahrzeuglenker mit einem Pw Audi Q7, auf der Fahrt von Schellenberg in Richtung Ruggell, mehrfach von der Fahrbahn abgekommen war, mehrere Randsteine und Randleitposten beschädigte sowie eine Böschung und eine Wiese befuhr. Nach rund 500 m kam das Fahrzeug aufgrund von technischen Mängeln, verursacht durch die verschiedenen Kollisionen, zum Stillstand.
Mehrere Kollisionen verursacht – Fahren in nicht fahrfähigem Zustand
Mehrere Kollisionen verursacht – Fahren in nicht fahrfähigem Zustand (Bildquelle: lpfl)
Da beim Fahrzeuglenker der Verdacht der Fahrunfähigkeit bestand, wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein vorläufig abgenommen. Quelle: lpfl

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein