Minden, Rheinisch-Bergischer Kreis – Suche nach 13-Jährigen erfolgreich beendet

0
Kurz nachdem die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke um Mithilfe bei der Suche nach einem 13-jährigen Jungen aus Minden bat, ist der Gesuchte wohlbehalten am Bahnhof in Hamm von Beamten der Bundespolizei aufgegriffen worden. Dort wird er jetzt von seinen Eltern abgeholt. Seit den Abendstunden des Dienstags sucht die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke nach einem dreizehnjährigen Jungen aus Minden. Ermittlungen haben ergaben, dass das Kind vermutlich am späten Montagabend die elterliche Wohnung unbemerkt verlassen hatte. Wohin sich der Junge begeben hat, ist derzeit unklar. Laut den Ermittlern gibt es Hinweise, dass er sich möglicherweise im Rheinisch-Bergischen-Kreis aufhält oder zumindest aufgehalten hat. (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Mit etwa 1,77 bis 1,80 Meter Größe ist der junge Mindener für sein Alter auffallend groß. Aus diesem Grund könnten andere Personen sein äußeres Erscheinungsbild eher dem eines Jugendlichen im Alter von 16 bis 17 Jahren zuordnen. Der 13-Jährige hat eine normale Statur und braune in Form eines Undercuts an den Seiten anrasierte Haare. Er ist vermutlich bekleidet mit einem roten T-Shirt sowie einer anthrazitfarbenen Jogginghose. Ferner könnte er einen schwarzen Schlafsack sowie einen Campingkocher mit sich führen. Zeugenaufruf

Hinweise zum gegenwärtigen Aufenthaltsort des Jungen erbittet die Polizei in Minden unter Telefon (0571) 88660.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein