Kontrollen im Kanton Zürich – Ablenkung am Steuer

0
52
Die Kantonspolizei Zürich hat zusammen mit verschiedenen Kommunalpolizeien in der Zeit vom 2. bis zum 15. November 2020 eine Schwerpunktaktion zum Thema Ablenkung im Strassenverkehr durchgeführt. In diesen zwei Wochen wurden auf dem Kantonsgebiet insgesamt 390 Fahrzeuge angehalten. Davon mussten 286 Fahrzeuglenkende wegen des Telefonierens ohne Freisprecheinrichtung mit einer Ordnungsbusse bedient werden. Gegen 91 Personen wurden Verzeigungen wegen anderer Verrichtungen, wie z.B. dem Lesen oder Verfassen von Nachrichten oder dem Bedienen von Navigationsgeräten etc., an die örtlich zuständigen Statthalterämter verfasst. Weiter mussten in diesem Zeitraum 13 Fahrzeuglenkende wegen der Missachtung des Rechtsfahrgebotes gebüsst werden. Auf Autobahnen muss grundsätzlich der rechte Fahrstreifen benutzt werden. Die Überholstreifen dürfen nur für Überholmanöver befahren werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein