Kanton Uri – Leichte Entspannung auf den Strassen

0
Die Wetterlage hat sich heute Samstag, 16. Januar 2021, weiter beruhigt. Am Vormittag fanden Rekognoszierungsflüge statt, um die Situation beurteilen zu können. Die Lawinengefahr ist immer noch gross. Der folgenden Strassenabschnitte konnten heute wieder geöffnet werden:
  • Amsteg – Bristen (ab 06:30 Uhr)
  • Gurtnellen – Wassen (ab 12:00 Uhr)
  • Göschenen – Andermatt (ab 15:00 Uhr)
Die Strasse Seedorf – Bauen konnte heute geräumt und für den Zeitraum von 15:00 bis 17:30 Uhr für den Verkehr freigegeben werden. Ab 17:30 Uhr erfolgt eine erneute Sperrung. Am morgigen Sonntag, 17. Januar 2021, wird die Strasse, sofern es die Wetterverhältnisse zulassen, um 08:00 / 11:00 / 14:00 / 17:00 Uhr für jeweils 15 Minuten geöffnet und kann in diesen Zeitfenstern befahren werden. Die Öffnungen erfolgen unter Beobachtung der Feuerwehr Seedorf, beziehungsweise dem Betrieb Kantonsstrassen. Für Fussgänger bleibt der Durchgang bis auf weiteres gesperrt. Die Strasse Wassen – Meien wurde von 15:00 bis 17:30 Uhr für den Verkehr freigeben. Anschliessend erfolgt eine Nachtsperrung. Eine Neubeurteilung erfolgt am Sonntagvormittag um 08:00 Uhr. Weiterhin gesperrt bleiben (Neubeurteilung morgen Sonntagvormittag):
  • Hospental – Realp
  • Meien – Färnigen
  • Linthal – Urnerboden
Noch ist die Lawinengefahr im Kanton Uri nicht gebannt. Gemäss der prognostizierten Wetterentwicklung sind weitere Sperrungen nicht auszuschliessen. Allfällige Weisungen der Einsatzkräfte vor Ort sind zu befolgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein