Heftiger Unfall in Zürich – Auto fährt auf Trottoir und erfasst zwei Fussgänger

0
Am frühen Sonntagmorgen, 23. August 2020 kam es an der Langstrasse im Kreis 4 zu einer Kollision, nachdem ein Pw-Lenker auf das Trottoir geraten war. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Kurz vor 02.30 Uhr fuhr ein 49-jähriger Autolenker von der Rolandstrasse her in Richtung Langstrasse. Kurz vor der Verzweigung geriet er auf das Trottoir und kollidiert mit einem 27-jährigen Fussgänger, der dabei aber nicht verletzt wurde. Unmittelbar danach touchiert er einen weiteren Mann, der mit einem Trottinett unterwegs war. Der 26-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Er begab sich zur Kontrolle selbständig ins Spital. Der Autolenker hatte nach der Kollision seine Fahrt in Richtung Schöneggstrasse fortgesetzt. Dort wurde eine Streifenwagenpatrouille auf ihn aufmerksam und folgte ihm. Bei seiner rasanten Fahrt beschädigte er an der Gamperstrasse einen parkierten Pw und kam anschliessend zum Stehen. Er wurde festgenommen und zur Kontrolle auf die Wache geführt. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Es wird nun geprüft, ob der Mann, dessen Fahrzeug etliche Beschädigungen aufwies, noch weitere Personen gefährdet oder verletzt hatte und ob er weitere Autos oder Gegenstände beschädigt hatte. Die Unfallursache ist noch ungeklärt. Das Fahrzeug wird durch den Unfalltechnischen Dienst der Stadtpolizei Zürich untersucht. Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zur Fahrt des grauen Volvo bzw. zu weiteren Kollisionen machen können, sind gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich zu melden, Telefon Nr. 0 444 117 117.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein