Finka Token: Verlängerung der Zeichnungsfrist mit area2invest als neuem Vertriebspartner

0
60

(Ruggell)(PPS) Nach dem Investment der Zuger Crypto- und Blockchain- Investmentfirma CV VC in den Finka Token hat sich die Emittentin, die Finka GmbH, entschlossen die Zeichnungsfrist bis ins Jahr 2021 zu verlängern. Ausserdem kooperiert das Unternehmen ab sofort beim Vertrieb der Token mit dem Liechtensteiner FinTech- Unternehmen area2invest.

Der Finka Token

Der Finka Token demokratisiert die Rinderzucht als Anlageklasse. Erstmalig kann ab CHF 500 mittels eines Security Token in eine Rinderherde investiert werden. Genauer gesagt geht es beim Finka Token um den Anspruch auf eine Beteiligung am Nettobetriebsumsatz der Rinderfarm La Pradera in Bolivien. „Der Finka Security Token bereitet den Weg für das Rind als eine neue unkorrelierte Anlagenklasse. Wir sind begeistert von den Chancen, die sich durch die Blockchain-Technologie ergeben“, sagte der Initiator Carlos Fernandez Mazzi, Gründer und CEO der Finka GmbH.

Für das Security Token Offering arbeitet die Finka GmbH mit verschiedenen Pionieren der FinTech-Branche zusammen, unter anderem Inacta, Bank Frick, CoreLedger und GenTwo.

Zeichnungsfrist verlängert

Nachdem das auf Blockchain-Startups spezialisierte Investmentunternehmen CV VC kürzlich verkündet hat, dass es Finka in sein Digital Assets Portfolio aufgenommen hat, hat die Finka G

mbH die Zeichnungsfrist des Finka Token verlängert. Investoren haben nun bis in das Jahr 2021 die Gelegenheit in das Security Token Offering zu investieren.

area2invest als neuer Vertriebspartner

Private, professionelle und institutionelle Investoren aus der Schweiz können ab sofort den Finka Token direkt online zeichnen. Hierfür ist lediglich eine kostenlose Registrierung beim Online-Marktplatz area2invest nötig. Diese dauert nur wenige Minuten. Nach der Registrierung erhält der Anleger Zugang zu verschiedenen innovativen Finanzprodukten wie dem Finka Token. „Wir freuen uns mit dem Finka Token einen weiteren spannenden Security Token auf unserer Plattform zu haben und damit unseren Investoren den Zugang zu sonst unzugänglichen Anlagenklassen und Produkten zu ermöglichen“, so Max Heinzle, CEO von area2invest.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein