Eschwege – Polizei mit neuem Bild des Vermissten

0
Die Suche nach dem 26-jährigen vermissten Yanzen W. aus Bad Sooden-Allendorf blieb bisher noch ohne Erfolg. Auch der Einsatz eines Suchhundes (mantrailer) am vergangenen Freitag führte nicht zum Auffinden des Vermissten. Aufgrund des Presseaufrufes konnte in Erfahrung gebracht werden, dass das veröffentlichte Bild nicht den Vermissten darstellt, sondern eine namensgleiche Person, die bereits wieder in China wohnhaft ist. Das Bild wurde unterdessen korrigiert.

Ursprungsmeldung:

Die Polizeistation Eschwege sucht aktuell nach dem vermissten Yanzen W., der letztmalig am 06.01.21 in der Mittagszeit in seiner Wohnung in Bad Sooden-Allendorf gesehen wurde. Der Vermisste leidet an geistigen Beeinträchtigung und hatte in diesem Zusammenhang am 07.01.21 einen Arzttermin zu dem er nicht erschien. Am 10.01.21 war eine Heimreise nach China geplant, entsprechende Reiseunterlagen wurden in der Wohnung des Vermissten aufgefunden. Die bisherige Suche im Stadtgebiet von Bad Sooden-Allendorf und den angrenzenden Waldgebieten verlief negativ, am heutigen Vormittag wird die Suche mit einem Suchhund (mantrailer) fortgesetzt. { Zeugenaufruf

Hinweise auf den Verbleib des Vermissten nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein