Erheblicher Sachschaden nach Verkehrsunfall in Winterthur Wülflingen ZH

0

Am Donnerstagnachmittag, 3. Juni 2021, kollidierten im Winterthurer Quartier Härti zwei Personenwagen. Der Beifahrer in einem der Fahrzeuge wurde verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt.

Kurz nach 14.15 Uhr wurde die Stadtpolizei Winterthur alarmiert, weil es an der Kreuzung Wülflingerstrasse/Salomon-Hirzel-Strasse zu einem Verkehrsunfall gekommen war. Gemäss ersten Erkenntnissen der ausgerückten Patrouillen fuhr eine Autolenkerin auf der Wülflingerstrasse von Pfungen herkommend und wollte rechts abbiegen. Gleichzeitig fuhr eine andere Autolenkerin durch die Wülflingerstrasse stadtauswärts und wollte links Richtung Pfungen abbiegen, dabei kam es aus noch unbekannten Gründen zur Kollision. Der Beifahrer des stadtauswärts fahrenden Autos musste mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Die anderen Unfallbeteiligten bleiben unverletzt. An beiden Fahrzeugen und an der Lichtsignalanlage entstand erheblicher Sachschaden.

Kurz darauf wollte der Chauffeure eines Stadtbusses an der Unfallstelle vorbeifahren. Dabei touchierte er eine Verkehrstafel wodurch der Gelenkbus beschädigt wurde. Der Lenker des Buses und sämtliche Buspassagiere blieben unverletzt.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Kreuzung teilweise gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen führte. Kurz nach 16.00 Uhr konnte die Kreuzung wieder freigegeben werden.

Die Stadtpolizei Winterthur hat Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache eingeleitet.

Author Profile

dzytig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein