Ehepaar verweigert trotz Atemnot der Frau Coronavirus-Test

0
Ein Ehepaar lehnte die Behandlung der Ärzte ab und verließ die Notaufnahme des Krankenhauses Borgo Trento in Verona. Coronavirus, kommt mit Bronchitis, lehnt aber den Abstrich ab: "Rebell". "Ehre meine Frau und all die klugen Leute, die sich nicht einschüchtern lassen… Stolz und stolz auf die Schlacht." So schreibt Gianluca Caneva in den sozialen Medien und lobt die Haltung seiner Frau Giovanna in der Notaufnahme des Krankenhauses Borgo Trento in Verona. Das Paar rebellierte gegen den Coronavirus-Abstrich, obwohl die Frau wegen akuter Bronchitis eingetroffen war und darum gebeten hatte, das Beatmungsgerät zu nutzen. Die ärztlichen Behandlungen wurden abgelehnt, und die beiden verliessen das Krankenhaus, um sich dem Test nicht zu unterziehen. Zu ihrer Verteidigung sagte Frau Giovanna, sie habe bereits drei Monate zuvor einen Abstrich gemacht und ein negatives Ergebnis gehabt. Coronavirus, sie weigert sich, Abstriche zu machen… Das ist der Post den ihr Mann in sozialen Medien verbreitete: "Am Freitag kämpfte meine Frau Giovanna in der Notaufnahme des Krankenhauses Borgo Trento (Verona) für normale Bronchitis mit Sinusitis mit allen Kräften darum, keinen Covid-Abstrich zu bekommen, weil sie kein Fieber hatte. Sie war von dem gesamten Ärzteteam umgeben, das in die Einrichtungen transportiert werden sollte, sogar betäubt. Aber sie sind gescheitert. Das bedeutet, dass wir uns in einer Gesundheitsdiktatur befinden, aber den Artikel der Verfassung einfach ablehnen und anwenden, und alles bricht zusammen", so ihre im Netz veröffentlichten Worte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein