Coronavirus – Erste Person im Impfzentrum Basel geimpft

0
51
Heute Montag, 28. Dezember 2020, hat das kantonale Impfzentrum in der Messe Basel seinen Betrieb aufgenommen. Als erste Person geimpft wurde die 80-jährige Béatrice Léwy. Die ersten 4‘900 Impftermine bis in die ersten beiden Januar-Wochen sind bereits ausgebucht. Im Impfzentrum des Kantons Basel-Stadt in der Messe Basel ist heute Montag, 28. Dezember 2020, 13 Uhr, die Impfaktion mit dem neu zugelassenen Impfstoff von Pfizer/Biontech gestartet. Bei der ersten Person, die im Kanton Basel-Stadt geimpft wurde, handelt es sich um die 80-jährige Béatrice Léwy. An den ersten drei Tagen, 28., 29. und 30. Dezember 2020, werden im kantonalen Impfzentrum 1‘900 Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt geimpft. Die Termine für die ersten drei Tage waren sehr rasch ausgebucht. In den ersten beiden Januar-Wochen werden weitere 3‘000 Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt geimpft. Auch diese Termine sind bereits ausgebucht. Die Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeheimen werden im Januar mit mobilen Einheiten bedient, sobald die Koordination mit den Pflegeheimen stattgefunden hat. Die Impfungen gegen das Coronavirus sind freiwillig und gratis. Vor den Impfungen im Impfzentrum Basel-Stadt erfolgt ein Aufklärungsgespräch. Nach der Impfung und dem Eintrag im Impfausweis ist ein kurzes Ausruhen vorgesehen. Nebst dem medizinischen Fachpersonal, das die Impfung verabreicht, steht im Impfzentrum auch ein Arzt oder eine Ärztin als Ansprechperson zur Verfügung. Auf der Website www.coronaimpfzentrumbasel.ch wird laufend informiert, wann neue Impftermine zur Verfügung stehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein