Auto-Abo Start up CARIFY übertrifft im ersten Jahr sämtliche Erwartungen und wächst rasant weiter

0

(Zürich)(PPS) Das Start up CARIFY betreibt die grösste Auto-Abo Plattform der Schweiz und konnte im ersten Jahr ein starkes Wachstum verzeichnen. 

CARIFY startete nach nur vier Monaten Entwicklungsphase im September 2019 mit seiner innovativen Auto-Abo Plattform  in den Schweizer Markt. Dabei setzt das Unternehmen seit Beginn auf absolute Flexibilität für seine Kunden: Keine Anzahlung, keine Startgebühr und keine Mindestlaufzeit.  

Schnelles Wachstum

In seinem ersten operativen Jahr konnte das Start up sämtliche Erwartungen übertreffen und hat die Ziele für das nächste Jahr nun stark erhöht. Mit mehr als 100 Partnergaragen und mehreren hundert Kunden konnte sich das Unternehmen schnell zu einem wichtigen Mitspieler im Schweizer Automarkt entwickeln. Das Erfolgsrezept für das schnelle Wachstum sieht das Unternehmen dabei in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Schweizer Garagennetz. “Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die den bestehenden Automarkt konkurrenzieren, arbeiten wir gemeinsam mit unseren Garagenpartnern zusammen, um das beste Angebot für den Kunden zu schaffen”, sagt Sergio Studer, einer der beiden Gründer von CARIFY. “Durch diesen Ansatz konnten wir uns schnell zur grössten Auto-Abo Plattform der Schweiz entwickeln und wir waren vom starken Wachstum in

den letzten Monaten sehr überrascht, zumal wir bislang vor allem durch Weiterempfehlung gewachsen sind”, ergänzt Raffael Fiechter, ebenfalls Gründer. 

Weitere Verstärkung

Um das Wachstum weiter voranzutreiben konnte das Unternehmen strategisch wichtige Positionen mit Spezialisten besetzen. So unterstützen ab September Yves Ehrsam, langjähriger Head of Marketing von Dyson sowie Wojciech Gizewski, ehemaliger Head of Partnership Relations des deutschen Auto-Abo Marktführers Cluno und Andreas Läuppi, vormals Vertriebsleiter bei den Garagengruppen Franz AG und Seeblick Garagen AG die beiden Gründer und ihr mittlerweile fünfzehnköpfiges Team. 

Author Profile

dzytig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein