A28 Oldenburg – Hündin sorgt auf Autobahn für Wirbel

0

Am Samstag, dem 20.03.2021 gegen 14:30 Uhr, sorgte eine Hündin auf der BAB 28 für einen kurzzeitigen Wirbel.

Die Hofhündin ‘Ayla’ war im Rahmen eines Pferdeverkaufs auf einem Bauernhof in Uplengen unbemerkt auf den Pferdeanhänger der Käufer gelangt und so als blinder Passagier mit auf dem Weg nach Mecklenburg-Vorpommern.

In Höhe Westerstede sprang Ayla bei voller Fahrt durch das Planenverdeck aus dem Anhänger. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer gaben dem nichts ahnenden Fahrer Bescheid und brachten ihn zum Anhalten. Dieser

wunderte sich, hatte er doch ein Pferd gekauft und keinen Hund. Ayla war unterdessen schon weiter auf ihrem Weg durch den Verkehr Richtung Heimat. Zu einem Unfall kam es dabei glücklicherweise nicht.

Ayla konnte wenig später durch die Polizeibeamten an einem Wildschutzzaun kauernd aufgefunden und mit einer Hundefangschlinge eingefangen werden. Sie wurde zu ihren sichtlich erleichterten Besitzern zurückgebracht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein